Hauptnavigation

Weitere Einheiten im LV HERPSL

Support für Einsatzeinheiten im Ausland

Gemäß dem Anrainerstaatenkonzept steht der Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland in enger Kooperation mit den Nachbarstaaten Luxenburg und Frankfreich. Das THW im Landesverband verfügt durch eine Vieluahl an erfolgreich durchgeführten Einsätzen über außergewöhnliche Auslandskompetenz.

Besondere Einsatzschwerpunkte ergeben sich durch die Fachgruppe SEEBA. Die zusammen mit dem Landesverband Nordrhein-Westfalen aufgestellte SEEBA (Schnell-Einsatz-Einheit für Bergung im Ausland) ist eine operativ-taktische Einheit, die insbesondere Ortung, Rettung und Bergung bei Großschadenslagen im Ausland durchführt und innerhalb von sechs Stunden nach Alarmierung zum autarken Einsatz abflugbereit ist.

Die Einheiten SEELift und SEETreffpunkt leisten eine Zentrale Aufgabe bei der Betreuung sowie zügigen Flugabfertigung der Einsatzeinheiten und Ausstattung vor und nach einem Auslandseinsatz.

Fachgruppe Schnell-Einsatz-Einheit für Logistikabwicklung im Lufttransportfall ( FGr SEE-Lift)

Schnell-Einsatz-Einheit für Logistikabwicklung im Lufttransportfall (SEELift)

Die Schnell-Einsatz-Einheit für Logistikabwicklung im Lufttransportfall (SEELift) gewährleistet die Luftverlastung der Einheiten, die im Rahmen eines Einsatzes ins Ausland verlegt werden.
Kein taktisches Zeichen hinterlegt

SEE-Treffpunkt - Ausgangspunkt für Auslandseinsätze des THW

Der Abflug der Einsatzkräfte in einen Auslandseinsatz wird in der Regel über den SEE-Treffpunkt in Rüsselsheim abgewickelt.

Zusatzinformationen

Navigation und Service