Hauptnavigation

Meldungen

Fachgespräche am AusstellungsstandQuelle: THW

Berichte und Meldungen über Veranstaltungen, Personalien, Ausstattung und alles Berichtenswerte aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland sind hier in chronologischer Reihenfolge zu finden..

Jugendgruppen bauen zusammen mit der NABU Nistkästen

Ein sicherer Platz für Vögel: THW-Jugend baut Nistkästen auf dem Wasserübungsplatz in Perl-Besch

Am Samstag, 24.03.2018, fand in Perl-Besch auf dem Wasserübungsplatz des Technischen Hilfswerks an der Mosel der zweite JugendNaturTag für die THW-Jugendgruppen im Saarland statt.
mehr: Ein sicherer Platz für Vögel: THW-Jugend baut Nistkästen auf dem Wasserübungsplatz in Perl-Besch …
Unser Herz schlägt fürs THW

Ein Herz fürs THW

Nicht nur taktische Zeichen erleichtern die Kommunikation im THW, sondern ab sofort auch THW-Emojis. Künftig können alle, die sich für das THW interessieren, auf diese Zeichen zurückgreifen. Den Beginn macht das „THW-Herz“, denn dieses schlägt bei rund 80.000 Menschen in 668 THW-Ortsverbänden.
Im neuen Video aus der Reihe „Funktionen im THW-Ortsverband“ sprechen Bernard de Groot und Stefan Jung von ihrer Leidenschaft, für ihre Kameradinnen und Kameraden sowie andere Einsatzkräfte zu kochen.

Sie lassen nichts anbrennen

Bei Diensten, Ausbildungen oder vor und nach Einsätzen kann die Arbeit im THW mal länger dauern. Damit alle Helferinnen und Helfer bei Kräften bleiben und gute Verpflegung bekommen, gibt es die Stabsfunktion Köchin beziehungsweise Koch im Ortsverband.
Arbeit an der Ultrafiltrationsanlage: Helferinnen und Helfer hatten im Juni 2016 in Simbach am Inn den bisher größten Einsatz zur Trinkwasseraufbereitung in der Geschichte des THW.

Weltwassertag: THW sichert Trinkwasserversorgung

Bonn. „Nach Katastrophen wie schweren Stürmen, Erdbeben oder Hochwasser ist meistens auch die Trinkwasserversorgung beeinträchtigt. Das Technische Hilfswerk (THW) trägt dazu bei, dass Betroffene möglichst schnell wieder sauberes Wasser bekommen“, sagt THW-Präsident Albrecht Broemme anlässlich des morgigen Weltwassertages.
Infoabend für Flüchtlinge im OV Mainz

THW Ortsverband Mainz - Infoabend für Flüchtlinge, die sich ehrenamtlich im Katastrophenschutz engagieren möchten

Der Ortsverband Mainz der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk veranstaltet einen Infoabend für an ehrenamtlichem Engagement interessierte Geflüchtete und Immigranten. Der Ortsbeauftragte Dr. Ralf Eßmann lädt hierzu, mit der Unterstützung von Studierenden der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität, in die Carl-Zeiss-Str. 26 in MZ-Hechtsheim am 19.03.2018 um 18 Uhr ein.
Gruppenbild der THW-Minis aus dem OV Bad Kreuznach im Schnee

THW-Minis spenden Fledermauskästen

Am 18.03.2018 übergab die Minigruppe des Technisches Hilfswerks Bad Kreuznach neun Fledermauskästen an den Hochwild-Schutzpark Rheinböllen.
Aktuell machen Helferinnen im THW mehr als 14 Prozent aus – Tendenz steigend.

Kameradinnen gesucht

Immer mehr Frauen und Mädchen begeistern sich für das Engagement im THW. Von den rund 80.000 Ehrenamtlichen sind mehr als 14 Prozent weiblich – und die Zahl steigt weiter.
Gruppenfoto mit dem gesammelten Müll

Picobello-Aktion in Illingen – THW Jugend Illingen packt an

Auch dieses Jahr konnten unsere fleißigen Helferinnen und Helfer die Umwelt wieder von vielen Autoreifen und weggeworfenen Spielgeräten sowie Flaschen und Unrat aus Plastik befreien.
Lagebesprechung von Feuerwehr und THW

Großübung: Schiffsbergung in Frankfurt

Ein Anfang Januar auf dem Main bei Frankfurt havariertes und gesunkenes Hausboot ist am Wochenende aus dem Fluss geborgen und mit einem Autokran an Land gehoben worden.
Die Aufgaben eines bzw. einer Ortsbeauftragten sind vielfältig. Was er bzw. sie macht und welche Qualifikationen nötig sind, zeigt das Video "Der/die Ortsbeauftragte".

Verantwortungsvoll führen

Sie sind oftmals die Ersten, die morgens im THW-Ortsverband ankommen und abends diejenigen, die das Licht ausschalten: die Ortsbeauftragten. Als höchste Funktion im Ortsverband benötigen sie Einfühlungsvermögen, Organisationstalent und gute Nerven. Denn im Ortsverband gibt es viele Aufgaben zu bewältigen.

Barbarafeier des THW - Neuer Kreisbeauftragter für den Landkreis Fulda

Kreisbeauftragter Michael Hohmann übergibt den Staffelstab an Oliver Renz Gelnhausen (thw).
Tannenbaum geht auf Reisen

Weihnachtsbäume auf Reisen

Einen solchen Einsatz haben die Ehrenamtlichen des St. Wendeler Ortsverbandes des Technischen Hilfswerks (THW) nicht alle Tage! Sie bringen Tannenbäume nach Berlin und stellen sie dort im Bundeskanzleramt und der Saarländischen Landesvertretung auf. Eine ganz besondere Ehre und logistische Meisterleistung für die Einsatzkräfte.

Umzugswagen der THW-Jugendgruppe Bad Homburg gewinnt ersten Preis

Die Jugendgruppe des OV Bad Homburg wurde für ihr "Wikingerschiff" auf dem Laternenfest in Bad Homburg mit dem ersten Preis ausgezeichnet.
"Helfer werben - Helfer motivieren": THW-Workshop in der LB-Dienststelle

"Helfer werben - Helfer motivieren": THW-Workshop in der LB-Dienststelle

Zehn THW-Helfer beschäftigten sich in Mainz mit der Motivation und Gewinnung neuer Mitglieder
Neben der Nutzung des Kletterparks gab es auch zahlreiche Mitmachaktionen für Jugendliche und Kinder- wie hier die Buttonpresse oder die Leonardo-Brücke

„Abhängen mit dem THW“ – groß angelegte Öffentlichkeitswerbung im Kletterwald Kassel

Homberg/Efze. Erneut greift das THW im Geschäftsführerbereich Homberg zu ungewöhnlichen Mitteln, um Interessenten auf sich aufmerksam zu machen: Am Samstag stand der Kletterwald Kassel offen – exklusiv für THW-Leute und solche, die es werden wollen.
Gruppenbild der Prüflinge auf der Grundausbildungs-Abschlussprüfung

Abschlussprüfung der THW-Grundausbildung in Frankfurt

39 Helferanwärterinnen und Helferanwärter des Technischen Hilfswerks (THW) haben an der Abschlussprüfung der THW-Grundausbildung im Geschäftsführerbereich Frankfurt am Main teilgenommen
Gruppenbild nach der Ehrung von Egon Lindner

Höchste THW Auszeichnung für Egon Lindner

Der Präsident des Technischen Hilfswerks (THW) Albrecht Broemme ehrte am 30.09.2017 den Helfer Egon Lindner aus dem Ortsverband Fulda mit dem Ehrenzeichen in Gold mit einem Festakt.
THW Junghelfer bei der Bepflanzung des Wasserübungsplatzes

THW-Jugend bepflanzt Wasserübungsplatz in Perl-Besch

Jugendausbildung auf Wasserübungsplatz des Technischen Hilfswerk an der Mosel in Perl
THW-Einsatzkräfte bei der ASH-Übung

THW Helferinnen und Helfer übten das Abstützen eines Gebäudes

THW Helferinnen und Helfer übten das Abstützen einer Hauswand mit dem Abstützsystem Holz in Saarburg
Die Sieger im Wettbewerb um den schönsten Namen für den THW-Suchhund im Manga-Malbuch

THW-Comic-Suchhund heißt jetzt Bobby

THW-Namensfindungswettbewerb für "Manga-Suchhund" beendet
Gruppenbild der Absolventen der Grundausbildungsprüfung im Geschäftsführerbereich Darmstadt

64 neue THW'ler absolvieren erfolgreich Grundausbildungsprüfung

Einsatzkräfte aus Südhessen stellten sich der Abschlussprüfung in Darmstadt. Dabei wurde das erlernte Wissen der 9-monatigen Grundausbildung abgeprüft.
Bundesinnenminister Thomas de Maizière dankt THW-Jugendlichen für ihr Engagement bei einer Rettungsübung.

THW feiert in Mainz die Deutsche Einheit

Den Tag der Deutschen Einheit feierte das THW in Mainz am Montag und Dienstag auf dem Stand des Bundesministeriums des Inneren (BMI) und der „Blaulichtmeile“. Die THW-Kräfte gaben vielfältige Informationen, ließen bei 5.000 Grad Beton schmelzen und die THW-Jugend zeigte Bundesinnenminister Thomas de Maizière und vielen interessierten Menschen ihr Können.
Eröffnungsrede der Ortsbeauftragten zum Tag der offenen Tür in Wächtersbach

Gelungener Tag der offenen Tür beim Technischen Hilfswerk Wächtersbach

Der Ortsverband (OV) Wächtersbach begeht ein „115-jähriges“ Jubiläum! Moment, das Technische Hilfswerk wird 115 Jahre? - Ja, in Wächtersbach geht das! Am 20. August 2017 wurde das 65-jährige Bestehen des Ortsverbandes, der seit 30 Jahren etablierte Helferverein (Förderverein) sowie das 20-jährige Bestehen der Jugendgruppe vor Ort gefeiert.
THW-Kräfte evakuieren Menschen aus ihren überfluteten Wohnungen und Häusern.

Vor 15 Jahren: Die Elbeflut 2002

Aufgereihte Sandsäcke und dröhnende Hochleistungspumpen in sieben Bundesländern: Die Bilder der aktuellen Hochwasser-Einsätze des THW sind noch frisch. Während die Helferinnen und Helfer an manchen Orten noch immer gegen die Wassermassen kämpfen, jährt sich zum 15. Mal die Elbeflut von 2002. Damals waren etwa 24.000 THW-Kräfte sechs Wochen lang ununterbrochen im Einsatz. Sie pumpten Wasser ab, evakuierten Menschen, stützen Gebäude ab und verbauten Millionen von Sandsäcken. Es war der bis dato größte Einsatz in der Geschichte des THW.
Der Alleskönner unter den THW-Fahrzeugen: MTW sind in jedem Einsatz gefragt und können flexibel eingesetzt werden.

24 kleine Lastpferde mit 150 PS

Über 24 neue Mannschaftstransportwagen (MTW) freuen sich THW-Kräfte in unserem Landesverband. Die Ehrenamtlichen übernahmen am Samstag die Schlüssel im niedersächsischen Wietmarschen. Die MTW gelten als kleine Lastpferde im THW-Fuhrpark und transportieren die Helferinnen und Helfer zur Einsatzstelle.
Bundesinnenminister trifft THW-Einsatzkräfte nach Fachvortrag in Bad Orb.

Fachvortrag zur Sicherheitspolitik vor interessierten Bürgern in Bad Orb

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, MdB hält Fachvortrag zur Sicherheitspolitik vor interessierten Bürgern in Bad Orb.
THW Schiffsanleger mit MS Mainz

THW unterstützt Trauerfeierlichkeiten für Altbundeskanzler Dr. Kohl

Im Auftrag des Bundesministerium des Innern (BMI) unterstützte das Technisches Hilfswerk (THW) bei den Vorbereitung und der Durchführung der Trauerfeierlichkeiten in Speyer.
Willkommene Abkühlung: Während des Festumzugs verteilten die THW-Kräfte frisches Wasser an die Besucherinnen und Besucher.

Mit Pauken und Trompeten

Zehn Tage lang flanieren und feiern – das konnten tausende Besucherinnen und Besucher letzte Woche beim Hessentag in Rüsselsheim. Rund 200 THW-Kräfte koordinierten und sicherten den großen Festumzug zum Abschluss der Veranstaltung. Bereits im Vorfeld bauten THW-Kräfte Stege und Brücken, um die Besucherströme zu kanalisieren.
Das THW steht zusammen #WithRefugees.

THW-Integrationsinitiative: Flüchtlinge stärken Bevölkerungsschutz

In die meisten Familien wird man hineingeboren. Für die THW-Familie kann man sich aber frei entscheiden. Seit November 2015 haben das mehr als 300 Asylsuchende, Flüchtlinge und Migranten getan. Im Technischen Hilfswerk (THW) lernen sie, Menschen in Not zu helfen, und verbessern im alltäglichen Umgang ihre Sprachkenntnisse.
Sechs Verkehrs-Warnmännchen hat der Ortsverband Hermeskeil gebaut und bemalt.

Make Hermeskeil Safe (Again)

Der THW-Ortsverband Hermeskeil übergab vergangenen Donnerstag sechs Verkehrs-Warnmännchen an die Verbandsgemeinde und die Stadt Hermeskeil.
Die Jugendgruppen aus verschiedenen Ortsverbänden aus dem Norden von Rheinland-Pfalz verbrachten das Himmelfahrts-Wochenende gemeinsam am Laacher See.

Treffen der THW-Junghelfer am Himmelfahrts-Wochenende

Die JunghelferInnen des THW haben sich vom 25.-28.05.2017 am Laacher See getroffen. Neben einer altersgerechten Fachausbildung und einer Alarmübung standen auch Spiel und Spaß auf dem Programm.
„Feuerwehr und THW ist mehr als technisches Know-how“

„Feuerwehr und THW ist mehr als technisches Know-how“

Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz und THW-Geschäftsstellen in Rheinland-Pfalz arbeiten beim Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ künftig intensiv zusammen.
Ehrenamt wählt seine Interessenvertreter auf Landesebene

Ehrenamt wählt seine Interessenvertreter auf Landesebene

Im THW-Landesverband fanden am Wochenende die Wahlen der Landessprecher statt. Als höchste Organe des Ehrenamtes vertreten die Landessprecher die Belange der ehrenamtlichen Helfer in den verschiedenen Gremien und Ausschüssen innerhalb des THW und werden von ihnen für eine fünfjährige Amtszeit gewählt.
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus war das Technische Hilfswerk (THW) Speyer gefordert, um unter anderem die ausgebrannten Wohnungen für die Polizei zu sichern.

Treffen der Einsatzkräfte des HCP-Modul in Mainz

Mainz. Bei Hochwasser und Überflutungen kommt es auch international auf schnelle Hilfe an. Das THW aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland stellt hierfür im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der EU (Unionsverfahren) eine Spezialeinheit zur Bekämpfung von Hochwassern und Überschwemmungen -High Capacity Pumping Module (HCP)- zur Verfügung.
Das Material der SEEBA ist in Leichtmetallkisten verpackt.

SEEBA-Führungskräfte sind startklar

Rund 20 Führungskräfte der Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) des THW bereiteten sich in der vergangenen Woche auf die anstehende UN-Reklassifizierung im Mai vor. In dem einwöchigen Lehrgang an der Bundesschule in Neuhausen überprüften die THW-Einsatzkräfte die Führungsausstattung, bauten eine Führungsstelle auf und übten die internen Abläufe.
-

Ehrenplakette des THW-Präsidenten für Gerold Reichenbach, MdB

Groß-Gerau. Für seine langjährigen, ehrenamtlichen Verdienste im Technischen Hilfswerk (THW) erhielt am Freitag, 16.12.2016, Gerold Reichenbach, MdB die Ehrenplakette des THW-Präsidenten. Die Aushändigung fand im Landratsamt des Kreises Groß-Gerau, in Anwesenheit vieler Gäste und Mitarbeiter aus dem Bereich des Zivil- und Katastrophenschutzes, statt
Das neue Zivilschutzkonzept stärkt die Rolle des THW im deutschen Bevölkerungsschutz

Technisches Hilfswerk: Zentrales Zahnrad im Zivilschutz

Das THW ist die Zivilschutzorganisation des Bundes. Seit 1950 gewährleisten THW-Einsatzkräfte, dass Menschen in Not so schnell wie möglich Hilfe erhalten. Mit der von Bundesinnenminister Thomas de Maizière vorgestellten „Neukonzeption zur Zivilverteidigung“ bestätigt das Bundesinnenministerium ausdrücklich die zentrale Rolle des THW im deutschen Bevölkerungsschutz.
Historischer Festumzug anlässlich der 200-Jahr-Feier der Landkreise Merzig-Wadern und Saarlouis.

200-Jahr-Feiern der Landkreise Merzig-Wadern und Saarlouis: Das THW feiert mit!

Vom 15. Bis 17. Juli feierten die saarländischen Landkreise Merzig-Wadern und Saarlouis bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen ihr 200-jähriges Bestehen. Die Ortsverbände des Technischen Hilfswerks (THW) aus den zwei Landkreisen präsentierten ihr technisches Know-How, sorgten für Verpflegung und warben mit verschiedenen Aktionen um neue Helferinnen und Helfer.
Die THW-Jugendgruppe aus Leonberg gewann den 16. Bundesjugendwettkampf.

THW-Bundesjugendwettkampf: Jugendgruppe aus Freisen wird Zweiter

Unter Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière rangen heute 150 Jugendliche in 15 Teams des Technischen Hilfswerks (THW) aus dem gesamten Bundesgebiet beim 16. Bundesjugendwettkampf um den ersten Platz. Begleitet vom Jubel der 4.000 THW-Junghelferinnen und -helfer des THW-Bundesjugendlagers setzten sich diesmal die Jugendlichen aus Leonberg (Baden-Württemberg) gegen starke Konkurrenz aus Freisen (Saarland) und Hamburg durch, die den zweiten und dritten Platz belegten.
Leitsatz 3: Wir arbeiten zusammen, planen gemeinsam und entscheiden verantwortungsbewusst.

Gemeinsam Verantwortung übernehmen

Zusammen arbeiten, gemeinsam planen, verantwortungsbewusst entscheiden – dafür steht der dritte Leitsatz des THW. Das gilt für Zusammenarbeit der Ehren- und Hauptamtlichen innerhalb des THW genauso wie für die Kooperation des THW mit anderen Behörden oder Organisationen. Nur wenn alle Zahnräder ineinandergreifen, kann eine gemeinsame Planung funktionieren.
Mehr als 4.000 Jugendliche des THW schlugen am Mittwoch ihre Zelte für das Bundesjugendlager auf.

Der Norden ist blau: THW-Bundesjugendlager eröffnet

Die Zelte stehen, die Betten sind aufgebaut, die Schlafsäcke ausgerollt – seit gestern sind mehr als 4.000 Jugendliche beim 16. Bundesjugendlager der THW-Jugend auf dem Gelände der Holstenhallen in Neumünster unterwegs. Zahlreiche Ehrengäste, darunter THW-Präsident Albrecht Broemme und Schirmherr Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, begrüßten die Junghelferinnen und Junghelfer beim großen Eröffnungsabend.
Bürgermeister der Stadt Sulzbach / Saar, Michael Adam , ehrte Rudi Klein, Ortsbeauftragten des THW-Ortsverbands Friedrichsthal.

Ministerpräsidentin dankt THW-Kräften

Mehr als 4.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des THW waren seit Ende Mai gegen die schweren Unwetter im Einsatz. Während eines Sommerfestes im saarländischen Sulzbach am vergangenen Samstag nutzte die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, die Chance, den THW-Helferinnen und -Helfern persönlich für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken.
Das THW steht zusammen #WithRefugees.

Weltflüchtlingstag: THW engagiert sich für Flüchtlinge

Integration, Hilfe zur Selbsthilfe und Soforthilfe – mit diesen Schlagworten lässt sich das Engagement des Technischen Hilfswerks (THW) für Flüchtlinge beschreiben. Anlässlich des heutigen Weltflüchtlingstags sagt THW-Präsident Albrecht Broemme: „Das THW schließt sich dem Motto des diesjährigen Aktionstags an: Wir stehen zusammen #WithRefugees.“
Grundgerüst der Behelfsbrücke für Wachtberg.

Bislang mehr als 4.000 THW-Kräfte nach Unwettern im Einsatz

Bislang mehr als 4.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) waren seit Ende Mai vor allem im Süden und im Westen Deutschlands im Einsatz, um die Folgen der schweren Unwetter mit Überschwemmungen zu beseitigen. Gefragt sind dabei Fähigkeiten aus dem gesamten Einsatzrepertoire des THW.
Tim Hauke, ehrenamtlicher Helfer im Ortsverband Ludwigshafen, zeigt den Flüchtlingen einige Knotentechniken.

Flüchtlinge lernen THW kennen

Zehn Flüchtlinge besuchten am Samstag zusammen mit Doris Barnett, MdB, den THW-Ortsverband Ludwigshafen. Die Ehrenamtlichen des THW zeigten den zehn Männern und der Bundestagsabgeordneten, was ehrenamtliche Arbeit im Katastrophenschutz in Deutschland leistet.
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière beantworten Fragen der THW-Einsatzkräfte zum Thema Flüchtlingshilfe.

Bundeskanzlerin und Bundesinnenminister empfangen THW-Kräfte in Berlin

Stellvertretend für die rund 16.000 THW-Kräfte, die sich bislang in der Flüchtlingshilfe eingebracht haben, empfing Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am Montag rund 150 Helferinnen und Helfer des THW. Gemeinsam mit Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière dankte sie den Einsatzkräften für ihr unermüdliches Engagement.
Von links nach rechts: Präsident der THW-Bundesvereinigung, Stephan Mayer, MdB zusammen mit der Vizepräsidentin Christine Lambrecht, MdB, sowie dem geschäftsführenden Vizepräsidenten, Rüdiger Jakesch.

Präsidium der THW-BV wiedergewählt

Stephan Mayer, MdB, ist bei der 31. Bundesversammlung in Berlin als Präsident der THW-Bundesvereinigung e.V. wiedergewählt worden. Auch die Vizepräsidentin Christine Lambrecht, MdB, der geschäftsführende Vizepräsident Rüdiger Jakesch, Bundesschatzmeister Peter Weiler und die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Siglinde Schneider-Fuchs, sind in ihrem Amt bestätigt worden.
Ausprobieren am Lichtmastanhänger: Am Girls' Day gibt es bald wieder viel zu entdecken.

Girls' Day: Das THW öffnet wieder seine Türen

Am 28. April 2016 ist es wieder soweit: Mädchen erleben Technik im THW. Denn dann öffnen zum diesjährigen Girls' Day wieder zahlreiche THW-Ortsverbände ihre Pforten. In rund zwei Wochen stellen sie dort den Teilnehmerinnen bei verschiedenen Vorführungen und Mitmachaktionen das THW und seine Aufgaben vor.
An sechs Stationen zeigen die Prüflinge, was sie in der Grundausbildung gelernt haben. Im Vordergrund bearbeitet ein THW-Helfer Holz.

42 neue THW-Einsatzkräfte in Hessen

Stromerzeuger, Spreizer, Heber: Dass sie mit diesen und anderen Geräten des THW umgehen können, bewiesen am vergangenen Wochenende 42 angehende THW-Helferinnen und -Helfer bei der Grundausbildungsprüfung im hessischen Darmstadt. Sie dürfen nun an Einsätzen mit dem THW teilnehmen.
Vier der 16 neuen MTW.

Fahrzeugübergabe: Neue MTW

Freuen konnten sich am vergangenen Wochenende insgesamt 16 Ortsverbände im niedersächsischen Wietmarschen : Dort erhielten sie von Vertretern der Politik und des THW neue Mannschaftstransportwagen (MTW), die zuvor für das THW umgebaut worden sind.
THW-Präsident Albrecht Broemme mit einer Gruppe von Flüchtlingen während eines Besuchs im Flüchtlingscamp al Za'atari in Jordanien.

THW-Präsident beim UNICEF-Neujahrsgespräch

„Kinder aus Krisenregionen – wie verhindern wir eine verlorene Generation?“. Diese Frage stand im Zentrum des Neujahrsgesprächs des UN-Kinderhilfswerks UNICEF am Dienstag im Berliner Schloss Bellevue. THW-Präsident Albrecht Broemme berichtete dabei während einer Podiumsdiskussion von seinen Besuchen in jordanischen Flüchtlingslagern.
Von der richtigen Knotentechnik konnten sich die Flüchtlinge im THW-Ortsverband Bingen ein eigenes Bild machen.

Integrationsprojekt: Mit gutem Beispiel vorangehen

Mit gleich zwei Aktionen griffen die THW-Ortsverbände Bingen und Mainz in der vergangenen Woche den Auftrag aus dem Integrationsprojekt von Bundesinnenministerium und Auswärtigem Amt auf: Zum einen luden Ehrenamtliche aus Bingen Flüchtlinge zu einem Neujahrsgrillen ein. Zum anderen beteiligte sich der Ortsverband Mainz an einer Informations-Messe des Landes Rheinland-Pfalz zum Thema Asylsuchende.
Bild der geehrten Einsatzkräfte und Gäste

Rückblick und Ehrungen beim Neujahrsempfang

Dieser Tage findet in einer Vielzahl von Ortsverbänden der obligatorische Neujahrsempfäng mit Ehrungen von verdienten Einsatzkräften statt. So auch am vergangenen Wochenende in St. Ingebert.
Preisverleihung: Projekt "Migranten für das THW gewinnen".

THW Mainz überzeugt im Finale des nationalen Förderpreises Helfende Hand des Bundesministeriums des Innern

Am 7. Dezember hat Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière den THW-Ortsverband in Berlin für seine Vorreiterrolle bei der Nachwuchsgewinnung in der Kategorie „Unterstützung des Ehrenamts“ ausgezeichnet.
Die Bundesminister de Maizière und Steinmeier geben Startschuss für gemeinsames THW-Projekt zur Integration und Ausbildung von Flüchtlingen und Asylsuchenden für den Zivil- und Katastrophenschutz im In- und Ausland.

Bundesminister geben Startschuss für THW-Projekt

Das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern haben die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) beauftragt, ein Projekt zur Integration und Ausbildung von Flüchtlingen und Asylsuchenden für den ehrenamtsgetragenen Einsatz im In- und Ausland zu starten. Über 100 THW-Ortsverbände haben bereits Interesse an einer Mitwirkung gemeldet.
In Elze wurden die Kipper übergeben.

Vorweihnachtliche Überraschung

Neue Lastkraftwagen Kipper erhielten am vergangenen Samstag zwölf THW-Ortsverbände für ihre Fachgruppen Räumen bei der Firma Freytag in Elze. Im Beisein von den Bundestagsabgeordneten Bernd Westphal und Ute Bertram, dem Landtagsabgeordneten Klaus Krumfuß, der CDU-Vorsitzenden Birgit von Cramm sowie dem Bürgermeister der Stadt Elze Rolf Pfeiffer wurden die Fahrzeuge an die Ortsverbände übergeben.
Erik Meisberger verabschiedet die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder

THW-Jugend Saarland e.V. wählt neuen Landesvorstand

Über 80 Delegierte der THW-Jugend im Saarland e.V. waren sich am vergangenen Wochenende bei ihrer jährlichen Mitgliederversammlung, dem Landesjugendausschuss, in Merzig einig: Der neue und alte Landesjugendleiter heißt Erik Meisberger. Mit nur einer Enthaltung wurde der 27-jährige aus Merchweiler mit überwältigender Mehrheit erneut in seinem Amt bestätigt. „Das ist eine tolle Anerkennung und ein Vertrauensbeweis für meine Arbeit" stellte Erik Meisberger fest und dankte dem Plenum für die einstimmige Wahl.
Rund 260 Bundestagesabgeordnete waren beim Parlamentarischen Frühstück zu Gast.

Abgeordnete zu Gast beim Parlamentarischen Frühstück

Die Förderung des Ehrenamts stand im Mittelpunkt des Parlamentarischen Frühstücks des THW, das gestern in Berlin stattfand. Neben ehren- und hauptamtlichen Kräften des THW aus dem gesamten Bundesgebiet sowie rund 260 Bundestagsabgeordneten waren auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Landwirtschaftsminister Christian Schmidt der Einladung gefolgt.
Karl-Robert Röhrig (r.) nahm seine Auszeichnung von Staatssekretär Hans-Georg Engelke entgegen.

Hohe Auszeichnung: Röhrig mit Bundesverdienstorden geehrt

Eine besondere Ehre erhieltet Karl-Robert Röhrig am gestrigen Montag im Bundesinnenministerium in Berlin: Gemeinsam mit einem weiteren Ehrenamtlichen bekam er das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Außerdem überreichte Staatsekretär Hans-Georg Engelke an drei weitere THW-Kräfte die Bundesverdienstmedaille.
Geschäftsführer Björn Fuhrmann und Gerätehandwerker Wolfgang Haß

40 Jahre im Dienste des Technischen Hilfswerks

Das THW lebt von seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Bundesweit stehen über 80.000 Frauen und Männer zu jeder Tages- und Nachtzeit dafür bereit, in Not geratenen Mitmenschen zu helfen. Damit die rein ehrenamtlichen Ortsverbände reibungslos arbeiten können, sind über 1000 Menschen hauptamtlich für das THW tätig. Ihre Arbeit findet zumeist im Hintergrund statt.
Landesversammlung Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfälzische THW´ler zu Gast in Lahnstein

Am 7. November trafen sich Vertreter aus den Helfervereinigungen des Technischen Hilfswerks in Rheinland-Pfalz unter Leitung ihres Präsidenten Heinz-Hermann Schnabel (MdL) zur Landesdelegiertenkonferenz der THW-Landesvereinigung in der Lahnsteiner Stadthalle.
d

Deutsche Einheit: THW im Zelt der Bundesregierung

Zum Motto „Grenzen überwinden“ fanden am vergangenen Wochenende die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Frankfurt am Main statt. Das THW präsentierte sich dort als einzige Bundesbehörde neben den Bundesministerien mit einem Stand im Zelt der Bundesregierung. Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière, sowie mehr als 45.000 Gäste besuchten das Zelt während den dreitägigen Festlichkeiten.
Alle THW-Prüflinge vom 26.09.2015, mit Prüfungsleitung (Werner Roth, OV St. Wendel), Geschäftsführer Sebastian Hohmann (GFB Merzig) sowie allen Prüfern.

Abschlußprüfung der Grundausbildung in St. Wendel

41 Helferinnen und Helfer aus dem Geschäftsführerbereich (GFB) Merzig legen ihre Prüfung in St. Wendel ab. Zum erstem Mal nehmen gleich drei Familienmitglieder aus Freisen gleichzeitig an einer Prüfung teil.
Die THW-Playmobilfiguren sind ein echter Blickfang - auch beim THW-Aktionstag in Leipzig am vergangenen Wochenende.

Termine für THW-Playmobil-Aktionstage stehen fest

Ob simulierte Rettungseinsätze, Geräteschauen oder Abseilaktionen: Ab sofort sind bundesweit mehr als 80 Innenstädte fest in der Hand des THW. Bis zum 31. Oktober finden in und um die Kaufhof-Filialen der jeweiligen Städte THW-Playmobil-Aktionstage statt. Der Startschuss fiel am vergangenen Wochenende in Leipzig und Berlin.
THW Landesjugendsieger 2015 - THW Jugendgruppe Homberg/Efze

Homberg/Efze holt den Sieg

Das Ergebnis steht fest. Homberg/Efze ist Hessenmeister der THW-Jugend 2015.
Seit 65 Jahren setzt sich das THW für Menschen in Not ein.

Menschen helfen Menschen: THW wird 65

Seit dem vergangenen Samstag besteht das Technische Hilfswerk (THW) seit 65 Jahren. Mit seinen Fachkenntnissen und seinen vielfältigen Erfahrungen ist das THW ein wichtiger Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Behörden und Organisationen. Möglich ist dies nur, weil sich ehrenamtliche Helfer und Helferinnen im THW engagieren. Ob in Deutschland oder im Ausland: Einsatzkräfte des THW leisten seit 65 Jahren technische und humanitäre Hilfe für Menschen in Not.
Reger Besuch am Tnfostand des THW

Rheinland-Pfalz-Tag 2015: Rheinland-Pfalz feiert in Ramstein-Miesenbach

Rheinland-Pfalz Tag in Ramstein-Miesenbach findet mit Beteiligung des Technischen Hilfswerk (THW) statt.
Logo Förderpreis Helfende Hand

Noch 50 Tage für Ihre Ideen

Sie sind ehrenamtlich im Bevölkerungsschutz aktiv? Sie haben eine Idee oder ein Projekt für die Nachwuchsgewinnung? Dann bewerben Sie sich für den Förderpreis „Helfende Hand 2015“. Der Bundesinnenminister zeichnet Projekte in drei Kategorien aus: Nachwuchsarbeit, innovative Konzepte und vorbildliche Unterstützung des Ehrenamtes.
THW-Helfer bei Festumzug im Einsatz

Hessentag 2015: 200 ehrenamtliche THW-Helfer bei Festumzug im Einsatz

Abschließender Höhepunkt des Hessentages in Hofgeismar ist der Umzug. Um 12.30 Uhr geht es los. Damit der Festzug reibungslos laufen kann, haben die Aktiven der nordhessischen Ortsverbände des Technischen Hilfswerks (THW) wochenlang geplant.
THW-Präsident Albrecht Broemme sprach als Schirmherr zur Eröffnung der RETTmobil.

THW auf der Messe RETTmobil

Hochwasserschutz, Bergung, Beleuchtung: Mit diesen Kompetenzen präsentiert sich das THW auf der Messe RETTmobil in Fulda. Schirmherr ist in diesem Jahr THW-Präsident Albrecht Broemme.
Das Flugzeug hatte unter anderem zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen des THW geladen.

Erdbeben in Nepal: THW-Material in Kathmandu eingetroffen

Heute Morgen ist der Hilfsflug des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der auch Ausstattung des Technischen Hilfswerks (THW) an Bord hatte, in Nepal gelandet. Unter den insgesamt 60 Tonnen Hilfsgüter waren für das THW die beiden Trinkwasseraufbereitungsanlagen, ein mobiles Labor sowie Campausstattung.
THW-Kräfte bei der Ankunft am Flughafen in Kathmandu.

Erdbeben in Nepal: THW-Kräfte nehmen Arbeit auf

Das vierköpfige Vorausteam zur Unterstützung der Deutschen Botschaft sowie ein Team der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland des THW (SEEWA) sind am Mittag in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu eingetroffen. Die Experten erkunden vor Ort die Lage und bereiten den SEEWA-Einsatz vor.
THW-Kräfte befinden sich auf dem Weg nach Nepal.

Erdbeben in Nepal: THW entsendet Voraus- und SEEWA-Team

Nach den schweren Erdbeben in Nepal mit mehr als 3.600 Toten und rund 7.000 Verletzten hat das Technische Hilfswerk (THW) im Auftrag der Bundesregierung am heutigen Sonntagmittag ein Vorausteam nach Kathmandu entsandt. Aufgabe des vierköpfigen Teams ist die Unterstützung der Deutschen Botschaft bei der Koordinierung und Lageerkundung sowie die Vorbereitung des Einsatzes. Weitere elf Einsatzkräfte der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) fliegen am Abend ins Einsatzgebiet. Sie werden zunächst die Lage vor Ort erkunden und mögliche Einsatzorte inklusive Wasserentnahmestellen identifizieren.
Auf den Philippinen bereiteten die THW-Kräfte nach Taiphun Haiyan mehr als zwei Millionen Liter Trinkwasser auf.

Weltwassertag 2015: Kompetenzen des THW im In- und Ausland gefragt

„Nachhaltige Wasserversorgung ist die Voraussetzung für ein gesundes und würdevolles Leben“, sagt THW-Präsident Albrecht Broemme anlässlich des Weltwassertags am Sonntag. Mit seiner Expertise im Bereich Trinkwasser ist das THW im In- und Ausland ein kompetenter Partner für Regierungen, Behörden und internationale Organisationen.
Logo Förderpreis Helfende Hand

Helfende Hand 2015: Bundesinnenminister belohnt gute Ideen

Der Bevölkerungsschutz braucht Nachwuchs. Die besten Projekte zeichnet Bundesinnenminister Thomas de Maiziére in Berlin mit insgesamt 40.000 EUR aus.
Zehn neue Fahrzeuge wurden übergeben.

Neue Fahrzeuge für THW Ortsverbände

THW-Präsident Albrecht Broemme überreichte am Samstag zehn neue Fahrzeuge bei der Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH an THW-Ortsverbände. Mit dabei waren auch der Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann, der Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers sowie Hans-Werner Schwarz, Erster Kreisrat und Vertreter des Landrates für den Landkreis Grafschaft Bentheim.
Jahrestagung der THW Führungskräfte im THW Landesverband in Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

THW- Jahrestagung der Führungskräfte

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Kreis- und Ortsbeauftragten des THW-Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland zur ihrer jährlichen Tagung auf Schloss Waldthausen in Mainz. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war die Auszeichnung eines jungen Lebensretters.
Landrätin Kirsten Fründt überreicht Katastrophenschutz-Verdienstmedaille an Wolfgang Schäfer vom THW Marburg

Katastrophenschutz-Verdienstmedaille für langjährige Stütze und feste Größe des Marburger THW

Landrätin Kirsten Fründt überreicht Auszeichnung an Wolfgang Schäfer
Gruppenbild

Lothar Fritz mit THW-Ehrenzeichen in Gold gewürdigt

Mit einem Festakt im Gemeinschaftshaus Berge in Homberg wurden am vergangenen Freitag die herausragenden Verdienste des langjährigen THW-Ortsbeauftragten Lothar Fritz gewürdigt.
Innenminister Beuth besichtigt das Zentrallager für Auslandslogistik

Hessischer Innenminister besucht THW Landesverband in Mainz

Der hessische Innenminister Peter Beuth hat am vergangenen Donnerstag das Zentrum für Auslandslogistik der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) in Mainz besucht. Beuth nutze den Termin, sich über das umfassende Aufgabenspektrum des THW-Landesverbandes zu informieren und sich mit den Abläufen im Logistikzentrum im Detail vertraut zu machen.
Auszeichnung von Stadtrat Markus Frank durch den THW Landesbeauftragten Werner Vogt

Stadtrat Markus Frank erhält THW-Ehrenzeichen in Silber

Für seine Verdienste um das Technische Hilfswerk (THW) wurde Stadtrat Markus Frank mit dem THW-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Der vom Bundesinnenminister gestiftete Orden ist die zweithöchste Auszeichnung der der Bundesanstalt THW.
Dr. Eßmann begrüßt neuen Helferim THW Mainz

Syrischer Asylbewerber verpflichtet sich zur Mitarbeit beim THW

Das die Mitarbeit im Technischen Hilkfswerks (THW) auch für Migranten interessant ist, konnten der Ortsverband Mainz am vergangenen Samstag erleben.
Konsul Peter Merck

Trauer um Peter Merck

Im Alter von 87 Jahren ist am 10. November 2014 in Darmstadt Konsul Peter Merck verstorben. Er war der erste Bundessprecher des Technischen Hilfswerks und hat das THW in den vergangenen 40 Jahren entscheidend mitgestaltet und geprägt. Mit ihm verliert das THW einen treuen Freund, Förderer und Wegbegleiter.
Jugendliche auf der Suche nach Mister X in Frankfurt

Jugendliche des THW auf der Suche nach Mister-X

Die THW-Jugend aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland sucht in Frankfurt den Mister X. 19 Jugendgruppen übertragen hierbei die Spielregeln des bekannten Gesellschaftspiel "Scotland-Yard" in das reelle Leben.
In einer abbruchreifen Fabrikhalle trainierten die tunesischen Ehrenamtlichen unter anderem den Umgang mit dem Trennschleifer.

Exportschlager Ehrenamt: Ausbildung tunesischer Katastrophenschützer geht weiter

Die Zusammenarbeit des THW mit der tunesischen Katastrophenschutzbehörde ONPC (Office National de la Protection Civile) ist inzwischen eine echte Erfolgsgeschichte: THW-Kräfte bildeten bis zum gestrigen Sonntag bereits zum vierten Mal tunesische Katastrophenschützer in Deutschland aus, dieses Mal im THW-Ortsverband Germersheim. Hierbei durchliefen die Teilnehmenden eine an tunesische Verhältnisse angepasste THW-Grundausbildung. Ab Oktober bilden die insgesamt 27 in Deutschland eingewiesenen Katastrophenschutzausbilder dann in den tunesischen Städten Gafsa und Tozeur mit Unterstützung von THW-Kräften selbst Ehrenamtliche aus.
THW-Bundesjugendwettkampf 2014: Jugendgruppe THW Freisen

Hervorragende Platzierungen belegt

Die Teams der Jugendgruppen aus Freisen (Saarland), Bensheim (Hessen) und Wörrstadt (Rheinland-Pfalz) erreichten die Plätze drei, vier und fünf.
THW-Jugend Wörrstadt: Wettkampfmannschaft und Betreuer

Unsere Mannschaften beim 15. Bundeswettkampf der THW-Jugend.

Für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland treten die Mannschaften aus Bensheim, Wörrstadt und Freisen an um sich mit weiteren Jugend-Mannschaften aus ganz Deutschland in ihrem technischen Geschick zu messen.
Eine Woche Spaß, Spannung und Spiel erwarten die Mädchen und Jungen beim Bundesjugendlager

Das 15. Bundesjugendlager der THW-Jugend e.V. startet heute

5.000 Mädchen und Jungen aus ganz Deutschland werden in der eigens dafür aufgebauten Zeltstadt im JHQ in Mönchengladbach erwartet. Auf dem Programm stehen Workshops, Spiele und der große Bundesjugendwettkampf, in dem sich 16 Jugend-Mannschaften aus ganz Deutschland in ihrem technischen Geschick messen.
THW-Präsident Albrecht Broemme (rechts) zeichnete Jürgen Rischar mit dem Ehrenzeichen in Gold aus.

Ehrenzeichen in Gold für Jürgen Rischar

THW-Präsident Albrecht Broemme zeichnete am vergangenen Wochenende Jürgen Rischar mit der höchsten Auszeichnung des THW aus. In einer Feierstunde im saarländischen Landtag in Saarbrücken bedankte sich Broemme für das besondere Engagement.
THW-Vizepräsident Gerd Friedsam (rechts) zeichnete Hans-Joachim Gerhold (2.v.l.) mit dem Ehrenzeichen in Gold aus. Zu der Auszeichnung gratulierten der Landesbeauftragte Werner Vogt (links) sowie Björn Fuhrmann.

Gold für Gerhold

THW-Vizepräsident Gerd Friedsam zeichnete am Wochenende Hans-Joachim Gerhold in Holzhausen mit dem Ehrenzeichen in Gold aus. Das Ehrenzeichen in Gold ist die höchste Auszeichnung im THW. Unter den Gratulanten war auch der Landesbeauftragte für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland, Werner Vogt.
"Wasser" als Motto für die Jugendfreizeit

"Wasser" als Motto für die Jugendfreizeit

THW Jugendgruppen aus Neunkirchen und Spiesen-Elversberg erleben ein spannendes Wochenende
Dreitägige Benefizwanderung anlässlich „30 Jahre THW-Jugend Saarland“

Dreitägige Benefizwanderung anlässlich „30 Jahre THW-Jugend Saarland“

Maritime Bootstaufe des Ortsverbands Kassel

Maritime Bootstaufe

Anno Domini 2014 der christlichen Seefahrt, am 24. Tage des Monats Mai sollen drei THW Schiffe zu Wasser gehen. Nach dem göttlichen Gesetz von Neptun: “Oh Schreck und Unheil trifft den Mensch, der ungetauften Schiffes Bug durchs Wassern pflügt".
THW Aktionstag - Sicherheit im Wald

Wichtiger Beitrag zur Sicherheit im Wald

Erfolgreiches Projekt des DPSG Stammes Sankt Martin Bad Orb und der Jugendgruppe THW OV Bad Orb
Gruppenbild Scheckübergabe an THW Landesvereinigung Hessen e.V. und THW Landesvereinigung Rheinland-Pfalz e.V.

Spenden helfen dem THW in Hessen und Rheinland-Pfalz beim helfen.

Der Gewinnsparverein Süd-West der Volks-und Raiffeisenbanken e.V. unterstützt auch in diesem Jahr die THW-Landeshelfervereinigungen in Hessen und Rheinland-Pfalz
THW Aktionstag mit Parcours

Kinder übertönen Sirenen

THW Aktionstag mit Parcours und einer kletternden Lehrerin.
Ehrenamtskarten an THW Einsatzkräfte aus Michelstadt verliehen

Kreis bedankt sich bei Helfern des Technischen Hilfswerk

Ehrenamtskarten an THW Einsatzkräfte aus Michelstadt verliehen
Führungswechsel im OV Ahrweiler

Führungswechsel beim THW in Ahrweiler

Markus Schimming als neuen Ortsbeauftragten für das Technische Hilfswerk (THW) in Ahrweiler vorgeschlagen. Pascal Neuburger zum neuen Zugführer berufen.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service