Hauptnavigation

Ein Herz fürs THW

Nicht nur taktische Zeichen erleichtern die Kommunikation im THW, sondern ab sofort auch THW-Emojis. Künftig können alle, die sich für das THW interessieren, auf diese Zeichen zurückgreifen. Den Beginn macht das „THW-Herz“, denn dieses schlägt bei rund 80.000 Menschen in 668 THW-Ortsverbänden.

Emojis sind ein wesentlicher Bestandteil der heutigen digitalen Kommunikation, weltweit und über alle Altersgruppen hinweg. Sie drücken Stimmungs- und Gefühlszustände aus oder visualisieren beispielsweise Tiere und Aktivitäten. Auch das THW ist weltweit tätig, alle Altersgruppen ab sechs Jahren engagieren sich ehrenamtlich und ein Teil der „Faszination Helfen“ entsteht auf der emotionalen Ebene. Warum also nicht THW-Emojis entwickeln?

Diese Frage hat sich die Projektgruppe „Neue Wege in der Helferwerbung“ des Landesverbandes Sachsen, Thüringen gestellt und die Produktion der THW-Emojis als Einer-für-Alle-Projekt initiiert. Damit gibt es nun eine weitere Möglichkeit, das THW im Alltag noch sichtbarer zu machen. Es sind für das THW wichtige Symbole entstanden, die in der THW-Gemeinschaft als Erkennungs- und Kommunikationszeichen genutzt werden können. Aber auch Externe sollen mit den Emojis angesprochen und für ein Engagement im THW begeistert werden.

Los geht es mit dem THW-Herz. Und das aus gutem Grund: Das Herz des THW schlägt in den insgesamt 668 Ortsverbänden mit seinen rund 80.000 Helferinnen und Helfern. „Helfen mit Herz und Verstand“ war jahrelang ein gern genutzter Slogan, der verdeutlicht, dass es beim Engagement im THW neben dem technischen Know-How auch auf die emotionale Komponente ankommt. 

Die neuen Emojis werden nach und nach auf der Facebook-Seite des THW gepostet. Weitere Nutzungsmöglichkeiten, unter anderem bei Werbeprodukten oder als Emoji-App, sind in Planung.

Die Nutzung der THW Emojis unterliegt folgenden Bedingungen: Die Emoijs dürfen grundsätzlich nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung muss vorab durch die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, THW-Leitung, Pressestelle schriftlich genehmigt werden.
Die Emoijs dürfen nicht verändert/bearbeitet werden. Veränderungen bedürfen der Genehmigung der der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, THW-Leitung, Pressestelle.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service