Hauptnavigation

Großübung: Schiffsbergung in Frankfurt

Ein Anfang Januar auf dem Main bei Frankfurt havariertes und gesunkenes Hausboot ist am Wochenende aus dem Fluss geborgen und mit einem Autokran an Land gehoben worden.

Während des Hochwassers havarierte und sank am 5. Januar 2018 ein Hausboot auf dem Main bei Frankfurt. Das gesunkene Hausboot wurde nun am Wochenende während einer Großübung der Frankfurter Katastrophenschutzorganisationen mit Unterstütztung eines Autokranes an das rechte Ufer befördert, ohne gänzlich aus dem Wasser gehoben werden zu können.

Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW aus Frankfurt beteiligten sich an der Übung. Während der Arbeiten wurden durch die Einsatzkräfte, zusammen mit dem Kranunternehmen und dem Hausbesitzer, die Anschlagpunkte festgelegt. Daran wurden später die Hebegeschirre befestigt, wodurch es gelang, das Hausboot Stück für Stück ans Ufer zu heben.

Da beide rechten Schwimmkörper leckgeschlagen waren, konnte das Ziel, die eigene Schwimmfähigkeit des Schiffes herzustellen, nicht erreicht werden. Am Sonntagmorgen gingen die Arbeiten weiter. Der Besitzer versuchte mit Lecksegeln die beiden Schwimmer abzudichten. Mit Pumpen gelang es die Schwimmfähigkeit des Hausbootes für kurze Dauer sicher zustellen. Gerade solange, dass verstärkte Gurte am Kranausleger befestigt werden konnten. Das Hausboot musste deshalb an Ort und Stelle aus dem Wasser an Land gehoben werden.

Die Polizei sicherte am Sonntag Spuren zur Klärung der Unfallursache und geht davon aus, dass das Boot durch die lange Liegezeit unter Wasser irreparabel beschädigt wurde und abgewrackt werden muss.

Marcel Edelmann / THW

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service