Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Erkundung

Beim Einsatz in Speyer waren rund 25 THW-Kräfte vor Ort und unterstützen die Arbeit der Feuerwehr.

Reihenhaus: Ausgebrannt und instabil

Nach einem Brand am gestrigen Morgen drohte ein Haus im rheinland-pfälzischen Speyer einzustürzen. Es war ausgebrannt, obwohl die Feuerwehr rasch eingriff. Rund 25 THW-Einsatzkräfte aus Speyer und ein Baufachberater aus dem Ortsverband Ludwigshafen unterstützen die Feuerwehr bei den Räumarbeiten.
mehr: Reihenhaus: Ausgebrannt und instabil …
2700 THW-Helferinnen und -Helfer waren in den letzten zwei Wochen nach Unwetter und Starkregenfällen im Einsatz.

Unwetter: Kompetenzen des THW weiter gefragt

Geflutete Straßenzüge, vollgelaufene Keller: Die Unwetterlage im Südwesten Deutschlands hält an. Mehr als 800 THW-Kräfte pumpen, räumen und arbeiten derzeit gegen die Folgen des Starkregens an. Besonders stark betroffen sind Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Seit Beginn der Regenfälle vor zwei Wochen waren rund 2700 Helferinnen und Helfer des THW im Unwettereinsatz.
Gruppenbild der teilnehmenden Einsatzkräfte von THW, Feuerwehr und BRH

Großübung für THW und Feuerwehren im Werra-Meißner-Kreis

Großübung für THW und Feuerwehren im Werra-Meißner-Kreis
In der Katastrophenschutzübung  im Raum Frankfurt mussten THW-Kräfte mit ihrem schweren Gerät in abgelegenes Gelände fahren.

Was tun, wenn’s bebt?

13 hessische THW-Ortsverbände nahmen von Freitag bis Sonntag an der Katastrophenschutzübung „KATEX 2017“ teil. Darin simulierte die THW-Geschäftsstelle Frankfurt die Folgen eines Erdbebens – und beschäftigte damit 150 Einsatzkräfte. Darüber hinaus trainierte auch der Ortsverband Heppenheim in der vergangenen Woche ähnliche Situationen.
Die THW-Ortsverbände Speyer und Neustadt an der Weinstraße bargen gestern das Wrack eines einmotorigen Flugzeugs.

THW birgt Flugzeugwrack

Speyer. Absturz eines einmotorigen Kleinflugzeugs in Speyer – so lautet gestern das Einsatzszenario für rund 20 THW-Helferinnen und Helfer aus Speyer und Neustadt/Weinstraße. Die Ehrenamtlichen bargen das Flugzeugwrack und transportierten es im Anschluss sicher ab.
Das Flugzeug hatte unter anderem zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen des THW geladen.

Erdbeben in Nepal: THW-Material in Kathmandu eingetroffen

Heute Morgen ist der Hilfsflug des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der auch Ausstattung des Technischen Hilfswerks (THW) an Bord hatte, in Nepal gelandet. Unter den insgesamt 60 Tonnen Hilfsgüter waren für das THW die beiden Trinkwasseraufbereitungsanlagen, ein mobiles Labor sowie Campausstattung.
THW-Kräfte bei der Ankunft am Flughafen in Kathmandu.

Erdbeben in Nepal: THW-Kräfte nehmen Arbeit auf

Das vierköpfige Vorausteam zur Unterstützung der Deutschen Botschaft sowie ein Team der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland des THW (SEEWA) sind am Mittag in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu eingetroffen. Die Experten erkunden vor Ort die Lage und bereiten den SEEWA-Einsatz vor.
THW-Kräfte befinden sich auf dem Weg nach Nepal.

Erdbeben in Nepal: THW entsendet Voraus- und SEEWA-Team

Nach den schweren Erdbeben in Nepal mit mehr als 3.600 Toten und rund 7.000 Verletzten hat das Technische Hilfswerk (THW) im Auftrag der Bundesregierung am heutigen Sonntagmittag ein Vorausteam nach Kathmandu entsandt. Aufgabe des vierköpfigen Teams ist die Unterstützung der Deutschen Botschaft bei der Koordinierung und Lageerkundung sowie die Vorbereitung des Einsatzes. Weitere elf Einsatzkräfte der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) fliegen am Abend ins Einsatzgebiet. Sie werden zunächst die Lage vor Ort erkunden und mögliche Einsatzorte inklusive Wasserentnahmestellen identifizieren.
THW-Übung im Geschäftsführerbereich Homberg

Frühlingserwachen: THW übt für den Ernstfall

Zusammenarbeiten - auch mit anderen Organisationen in Hessisch Lichtenau
THW-Übung im Geschäftsführerbereich Merzig

Verletzte nach Gasexplosion: THW und Malteser üben den Ernstfall

Zusammenarbeiten - auch mit anderen Organisationen - kommunizieren, erkunden und retten in Neunkirchen
Räumarbeiten Kranunfall in einem Supermarkt in Bad Homburg

Kran kippt auf Supermarkt

THW führt Sicherungs- und Bergungsarbeiten nach Kranunfall durch.
Brand einer Lagerhalle

Einsatz nach Brand einer Lagerhalle

Der Ortsverband Ludwigshafen des Technischen Hilfswerks (THW) wurde von der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen alarmiert. Eine Lagerhalle auf der Parkinsel Ludwigshafen mit Produkten der chemischen Industrie stand vollflächig in Flammen. Die schwarze Rauchsäule war selbst in einigen Kilometern Entfernung deutlich sichtbar. Vorsichtshalber wurden Teile des Wohngebietes auf der Parkinsel evakuiert.
Explosion eines Wohnhaus

Einsatz nach Wohnhausexplosion

Massive Gebäudeschäden nach vermutlicher Explosion in Wohnhaus machen Einsatz des THW notwendig.
Meteoriteneinschläge am Silbersee: Großübung mit 500 Kräften

Meteoritenschauer über Nordhessen - Großübung THW und Feuerwehr im Schwalm-Eder-Kreis

Rund 500 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW), Rettungsdienst übten in Frielendorf den Großeinsatz um im Ernstfall nicht komplett unvorbereitet zu sein.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service