Hauptnavigation

Mehr zur Region: Hessen

Im hessischen Kreis Groß-Gerau beschädigte der Wind ein Altenheim in Nauheim. Foto: THW/Michael Walsdorf

Sturm Fabienne wütet in Süd- und Mitteldeutschland

Dächer absichern, Gebäude abstützen, Bäume von Straßen räumen und einiges mehr: Infolge des Sturmtiefs Fabienne hatten etwa 560 THW-Kräfte in der Nacht von gestern auf heute sehr viel zu tun. In Süd- und Mitteldeutschland beseitigten sie vielerorts Sturmschäden. Währenddessen lief der Einsatz beim Moorbrand in Meppen unverändert weiter.
mehr: Sturm Fabienne wütet in Süd- und Mitteldeutschland …
 In den letzten Tagen rückte das THW in vielen Teilen Deutschlands zu Unwettereinsätzen aus.

Schwitzen trotz Regen

Der Regen der letzten Tage brachte nicht nur die erhoffte Abkühlung. Gestern tobten in weiten Teilen Deutschlands Unwetter. Helferinnen und Helfer vom THW waren vielerorts im Einsatz, um Bahnstrecken von umgekippten Bäumen zu befreien oder gelöste Dachteile wegzuräumen.
Die Hundeführerin des THW musste wegen der Einsturzgefahr an der Einsatzstelle an einer Feuerwehrdrehleiter gesichert werden.

Einsatz unter Einsturzgefahr

In einem Wohnhaus in Knüllwald-Wallenstein, Nordhessen, ereignete sich am Montagabend eine Gasexplosion. 90 THW-Kräfte aus sieben Ortsverbänden beräumten die Einsatzstelle, leuchteten aus und orteten einen vermissten Bewohner des Hauses. Zwei Menschen konnten nur noch tot geborgen werden. Zur Unterstützung der Helferinnen und Helfer waren Einsatznachsorgeteams vor Ort.
2700 THW-Helferinnen und -Helfer waren in den letzten zwei Wochen nach Unwetter und Starkregenfällen im Einsatz.

Unwetter: Kompetenzen des THW weiter gefragt

Geflutete Straßenzüge, vollgelaufene Keller: Die Unwetterlage im Südwesten Deutschlands hält an. Mehr als 800 THW-Kräfte pumpen, räumen und arbeiten derzeit gegen die Folgen des Starkregens an. Besonders stark betroffen sind Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Seit Beginn der Regenfälle vor zwei Wochen waren rund 2700 Helferinnen und Helfer des THW im Unwettereinsatz.
Das THW-Mehrzweckboot steht zur Zeit leihweise bei der Feuerwehr in Lampertheim

Blau unterstützt Rot in Lampertheim

Da das Mehrzweckboot der Feuerwehr Lampertheim ausfällt, hilft kurzfristig das THW aus.
Der EGS-Turm war nur eines der Aufgaben der Jugendgruppen während des Jugendlagers

Gemeinsam stark - Südhessische THW-Jugend im Pfingstlager

Freitagnachmittag herrschte Aufregung im THW-Stützpunkt Heppenheim- die Jugendgruppe war im Einsatz und packte für das jährliche Pfingstlager.
Christian Sohn (Mitte) hat für sein 22-jähriges Engagement die Katastrophenschutz-Verdienstmedaille in Silber erhalten.

Christian Sohn erhält Katastrophenschutz-Verdienstmedaille – Ehrung für 22 engagierte Jahre beim Technischen Hilfswerk

Christian Sohn erhält Katastrophenschutz-Verdienstmedaille – Ehrung für 22 engagierte Jahre beim Technischen Hilfswerk
Der Bauschutt verteilte sich über die ganze Straße

Schüttgutbergung auf der A3

THW Limburg unterstützt Hessen Mobil bei der Beseitigung der Störung.
Lagebesprechung von Feuerwehr und THW

Großübung: Schiffsbergung in Frankfurt

Ein Anfang Januar auf dem Main bei Frankfurt havariertes und gesunkenes Hausboot ist am Wochenende aus dem Fluss geborgen und mit einem Autokran an Land gehoben worden.

Umzugswagen der THW-Jugendgruppe Bad Homburg gewinnt ersten Preis

Die Jugendgruppe des OV Bad Homburg wurde für ihr "Wikingerschiff" auf dem Laternenfest in Bad Homburg mit dem ersten Preis ausgezeichnet.
Neben der Nutzung des Kletterparks gab es auch zahlreiche Mitmachaktionen für Jugendliche und Kinder- wie hier die Buttonpresse oder die Leonardo-Brücke

„Abhängen mit dem THW“ – groß angelegte Öffentlichkeitswerbung im Kletterwald Kassel

Homberg/Efze. Erneut greift das THW im Geschäftsführerbereich Homberg zu ungewöhnlichen Mitteln, um Interessenten auf sich aufmerksam zu machen: Am Samstag stand der Kletterwald Kassel offen – exklusiv für THW-Leute und solche, die es werden wollen.
Gruppenbild der Prüflinge auf der Grundausbildungs-Abschlussprüfung

Abschlussprüfung der THW-Grundausbildung in Frankfurt

39 Helferanwärterinnen und Helferanwärter des Technischen Hilfswerks (THW) haben an der Abschlussprüfung der THW-Grundausbildung im Geschäftsführerbereich Frankfurt am Main teilgenommen
Gruppenbild der teilnehmenden Einsatzkräfte von THW, Feuerwehr und BRH

Großübung für THW und Feuerwehren im Werra-Meißner-Kreis

Großübung für THW und Feuerwehren im Werra-Meißner-Kreis
Gruppenbild nach der Ehrung von Egon Lindner

Höchste THW Auszeichnung für Egon Lindner

Der Präsident des Technischen Hilfswerks (THW) Albrecht Broemme ehrte am 30.09.2017 den Helfer Egon Lindner aus dem Ortsverband Fulda mit dem Ehrenzeichen in Gold mit einem Festakt.
Gruppenbild der Absolventen der Grundausbildungsprüfung im Geschäftsführerbereich Darmstadt

64 neue THW'ler absolvieren erfolgreich Grundausbildungsprüfung

Einsatzkräfte aus Südhessen stellten sich der Abschlussprüfung in Darmstadt. Dabei wurde das erlernte Wissen der 9-monatigen Grundausbildung abgeprüft.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service