Hauptnavigation

Ein Stahlkoloss fürs Musikfestival

Sie ist etwa 52 Tonnen schwer und 40 Meter lang: Am Wochenende bauten rund 60 Ehrenamtliche des THW in Eschwege eine Brücke über die Werra zum Gelände des bevorstehenden Open Flair Festivals auf. Veranstalter sowie Feuerwehr und Rettungsdienst werden sie nach ihrer Fertigstellung vom 8. bis zum 15. August als zweiten Zufahrtsweg nutzen.

Helferinnen und Helfer aus dem Ortsverband Eschwege und der Fachgruppen Brückenbau aus Bad Kreuznach und Neustadt an der Weinstraße bauten aus circa 350 Teilen und 2.000 Schrauben die befahrbare D-Brücke zusammen. Das sind Behelfsbrücken aus vormontierten Baukomponenten, die auch als dauerhafte Lösungen geeignet sind.

Derzeit ist die Brücke noch auf dem Festivalgelände abgelegt, welches sich am Fluss Werra in Eschwege befindet. Dort wird ein THW-Kran sie am 8. August über den Fluss heben. Ein weiterer Kran auf der anderen Seite der Werra wird dann die Konstruktion ebenfalls einhängen. So können schließlich beide Kräne die Brücke in ihr Fundament ablassen. Im Anschluss versehen die THW-Kräfte die Stahlkonstruktion mit einem Fahrbahnbelag und schütten Auffahrtrampen mit Radlader und Kipper der Fachgruppe Räumen auf. Fahrzeuge mit einer Masse von bis zu zwölf Tonnen können diese dann einspurig befahren.

Das THW ist die einzige ehrenamtliche Einsatzorganisation, die solche D-Brücken in Deutschland vorhält. Die Helferinnen und Helfer errichten die Bauwerke auch im Katastrophenfall, wie im vergangenen Jahr bei den Unwettern in Bayern und Nordrhein-Westfalen. In Eschwege gehen die Beteiligten den Bau bereits mit einer gewissen Routine an: Sie bauen dort jedes Jahr die Brücke für das Festival.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service